Korrespondenzen Friedhelm Döhl, Christof Hahn Klavier

Galerie Essig
Datum: 16. September 2017 20:00

Sa. 16.09. 20:00 Galerie Korrespondenzen Friedhelm Döhl - Ein musikalisches Portrait  Christof Hahn, Klavier  Friedhelm Döhl, der im letzten Jahr seinen 80. Geburtstag feiern konnte, hat ein beeindruckendes musikalisches Oeuvre vorgelegt, das von der Oper über symphonische Musik und Kammermusik bis hin zu Vokal- und Solo-Kompositionen ein breites Spektrum abdeckt. Das Klavier hat Döhl in seinem Werkkatalog nach    Umfang und Gewicht mit zahlreichen Beiträgen bedacht, zumal es auch das eigene, von ihm praktisch ausgeführte Instrument ist. Die Nähe zur Literatur, zur Bildenden Kunst und zur Musik Anderer kennzeichnen Döhls Kompositionen durchweg. Dem dadurch entstehenden Beziehungsreichtum widmet sich der Hamburger Pianist Christof Hahn, ehemals Studierender der Musikhochschule Lübeck, in seinem Klavierabend. Eine umfangreiche Auswahl der Klavierwerke Döhls wird in Beziehung zu Musik anderer Komponisten gestellt, um so Korrespondenzen zum Klingen zu bringen und ein vielgestaltiges Portrait Friedhelm Döhls zu schaffen. „Döhls Werk als Kosmos zahlreicher Elemente aus Musik und Poesie, Literatur und bildender Kunst, als Äußerungen eines Zeitgenossen, der aus der Gegenwart wie aus der Geschichte seine künstlerischen Konsequenzen zieht und seinen Hörern alle Sinne öffnet.“ (W. Brennecke)

Seit 2014 ist Christof Hahn Pianist des Hannoveraner Ensembles für zeitgenössische Musik „Das Neue Ensemble“.Er spielte zahlreiche Uraufführungen in den verschiedensten Besetzungen, u.a. 2011 „Mouvements“ für Cello und Klavier von Y. Höller zusammen mit dem Cellisten Adrian Brendel.
Die Musik des 20. und 21. Jahrhunderts ist Christof Hahn ein besonderes Anliegen, der er sich auch in seinen solistischen Projekten bevorzugt widmet.  Dabei verfügt er über ein umfangreiches pianistisches Repertoire mit Schwerpunkten in der Musik der „Zweiten Wiener Schule“, der Musik verfolgter Komponisten (u.a. E. Schulhoff,          S. Wolpe), sowie der Musik von M. Feldman, G. Kurtág und F. Döhl. Seine Interpretationen sind geprägt vom Zusammenspiel fundierten Wissens und genauer Kenntnis einerseits und großem Engagement und Enthusiasmus andererseits. So wird Musik lebendig und klingt authentisch.   15 / 10 €

 

 

Alle Daten


  • 16. September 2017 20:00
 

Powered by iCagenda