Nacht und Traum mit Gabriele Rosmanith und Eberhard Hasenfratz

Galerie Essig
Datum: 17. Februar 2019 11:15

Galerie Nacht und Traum

Lieder von Schubert, Schumann, Brahms, Strauss, Debussy, Fauré u.a.

„Dazu sind eben Wünsch’ und Träume dir verliehen, um alles, was dir

fehlt, in deinen Kreis zu ziehen“ Friedrich Rückert

In der Romantik dienten „Nacht und Träume“ (so der Titel des

Schubert-Liedes D 827) als Gegenentwurf zum dominierenden,

rationalen Verständnis der Welt. Die Grenzen zwischen Tag und

Nacht, Wirklichkeit und Traum ebenso wie in den künstlerischen

Gattungen wurden verwischt. Für viele Dichter und Komponisten

verschiedener Epochen waren die Nacht, der Mond und der

Sternenhimmel eine unerschöpfliche Quelle ihrer poetischen und

musikalischen Inspiration.

In diesem Programm dreht sich alles um die Nacht, mit ihren

Träumen und Geheimnissen, mal fröhlich, mal tieftraurig, mit

ihren Liebesseufzern und Lebensgefahren, mit ihrer heiligen Stille

und ihrer großen Sehnsucht.

 

Hutkasse

 

 

Alle Daten


  • 17. Februar 2019 11:15
 

Powered by iCagenda