Liederabend mit Susanne Dieudonné

Galerie Essig
Datum: 4. November 2017 20:00

20:00 Galerie „Schubertiade
Du holde Kunst – oder Die wahre Liebe des Franz Schubert“
Ein Liederabend mit einer Erzählung von Susanne Dieudonné

 „Du holde Kunst – oder die wahre Liebe des Franz Schubert“!“ lautet der Titel des Liederabends, zu dem in die Essigfabrik Lübeck am Samtag, den 4.November um 20.00 Uhr eingeladen wird. Die Ratzeburger Sopranistin Susanne Dieudonné wird mit ihrem Programm „Du holde Kunst – oder Die wahre Liebe des Franz Schubert“   alle Schubertfreunde der Stadt Lübeck mit einem besonderen musikalischen Erlebnis  entzücken.
Wer war das Wesen, das Franz Schubert in seinem kurzen Leben liebend begleitete?
Er hatte wenig Glück in der Liebe – und dennoch war die Eine immer an seiner Seite.
Erleben sie eine Schubertiade mit Liedern von Franz Schubert und einer Erzählung über „die wahre Liebe“ dieses einmaligen Komponisten, erdacht von der Sopranistin Susanne Dieudonné und vorgelesen von der gebürtigen Rostockerin Christine Riedel. Am Flügel begleitet der Pianist Professor Martin Schumann. Freuen sie sich auf das einzigartige Konzert, das sie am Samstag, den 4. November um 20.00 Uhr in der Essigfabrik erleben dürfen.
Der Eintittspreis beträgt 15.- Euro. Die Abendkasse wird ab 19.30 Uhr geöffnet sein.

Inspiriert zu diesem Programm wurde die Sängerin Susanne Dieudonné durch die Frauenlieder Franz Schuberts.
Was bewegt einen Mann, sich ausgerechnet weibliche Hauptfiguren in seinen Liedtexten zu erwählen? So erfährt das Publikum nicht nur, wer Schubert so innig liebte, es hört auch selten aufgeführte Lieder dieses außergewöhnlichen Komponisten. Es erklingen die dunklen Melodien von „Berthas Lied in der Nacht“, die aufwühlende Verzweiflung über „Die verfehlte Stunde“ und wenn die Liebende bittet „Heiß mich nicht reden, heiß mich schweigen!“ weiß das Publikum, dass es hier ein Geheimnis zu entdecken gilt. Susanne Dieudonné lebt in Ratzeburg und absolvierte ihre Ausbildung zur Sängerin in Hamburg.  
Prof. Martin Schumann, der sein Klavierstudium in Lübeck und Hamburg mit dem Konzertexamen abschloss, war als Pianist beim Norddeutschen Rundfunk tätig und blickt auf eine rege Konzerttätigkeit zurück. Mit Susanne Dieudonné verbindet ihn eine langjährige musikalische Freundschaft. Die Sängerin hat mit dem Pianisten, der seit 1995 als Professor an der Musikhochschule in Hamburg wirkt, schon viele interessante Programme zur Aufführung gebracht. Er wird am 4. November auch als Solist zu hören sein.
Christine Riedel ist in Rostock geboren. Ihre Leidenschaft schenkt sie gänzlich der Lyrik.  Die Hanseatin, die inzwischen in Lübeck ansässig ist, arbeitet als Pädagogin und Psychotherapeutin. Christine Riedel schreibt eigene Gedichte, widmet sich dem Theaterspiel und bezaubert das Publikum mit  ihrer, in jeder Erzählsituation authentischen Sprache.
Freuen sie sich auf ein außergewöhnliches Konzerterlebnis und seien sie am 4. Novmeber um 20.00 Uhr herzlich willkommen in der Galerie der Essigfabrik zu Lübeck.

Eintritt 15 €

 

 

Alle Daten


  • 4. November 2017 20:00
 

Powered by iCagenda