Lesung Friedrich-Naumann-Stiftung

Galerie Essig
Datum: 20. Juni 2018 19:00

Die Friedrich-Naumann-Stiftung veranstaltet im Rahmen des Interkulturellen Sommers eine Lesung mit dem Türkisch/deutschen Schriftsteller Hasan Cobanli

 

Die Türkei - das war bis vor kurzem ein Land, dessen Beitritt zur EU möglich schien: ein verlässlicher NATO-Partner, Ziel zahlloser Touristen, der "Tiger am Bosporus", dessen Wirtschaftswachstum auf eine helle Zukunft hoffen ließ. Heute hat sich das alles ins Gegenteil verkehrt. Die Türkei ist ein Land auf dem Weg in die Diktatur, in dem alle, die sich dem Präsidenten entgegenstellen, um ihre Freiheit fürchten müssen. Erdogan treibt sein Land in den Abgrund und zieht Deutschland hinein in die türkische Innenpolitik.

In seinem Bestseller „Erdoganistan der Absturz der Türkei und die Folgen für Deutschland“ erzählt Hasan Cobanli über die alte und die neue Türkei, von selbst durchlebten Militär-Putschen, als Demonstrant bei den Gezi-Park-Protesten, streift alarmierende Fakten über die türkische Luftfahrt – und natürlich vor allem Erlebnisse und Einsichten rund um die Frage: „Was nun, Türkei?“/ „Was nun, Türken?“

Bis 2015 reiste Cobanli immer wieder in die Türkei und will auch jetzt, wo ihm die Einreise nicht mehr gewährt wird, die politischen Vorgänge weiter beobachten – stets aus der Perspektive seiner doppelten Wurzeln. Wir freuen uns auf einen spannenden Abend, zahlreiche Teilnahme und angeregte Diskussionen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des "Interkulturellen Sommers 2018" der Stadt Lübeck statt. Wir laden Sie herzlich zu dieser Lesung am 20. Juni ab 19:00 Uhr in die Essig-Fabrik Lübeck ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

Alle Daten


  • 20. Juni 2018 19:00
 

Powered by iCagenda